Schwesternliebe&Wir
DiY

DIY // Eine Fliegenpilz-Laterne für Sankt Martin

Es dauert gar nicht mehr lange und dann werden wieder ganz viele Sankt Martins Züge stattfinden. Jedes Jahr ist das ein großes Highlight für unsere Mädels. Da werden schon Wochen vorher Laternen gebastelt und Lieder geübt. Und auch dieses Jahr singen unsere Großen schon wieder fleißig “Sankt Martin…” und “Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne…”

Es ist aber auch wirklich jedes Jahr aufs neue wunderschön mit den Laternen durch die Dunkelheit zu ziehen, Lieder zu singen und danach zuckersüße Martins-Brezeln mit Punsch am Lagerfeuer zu essen. Inzwischen haben wir schon so einige Laternen aus den letzten Jahren im Kinderzimmer hängen, die wirklich alle wunderschön sind. Trotzdem sollte es dieses Jahr natürlich wieder eine Neue sein und so haben wir uns für eine Fliegenpilz-Laterne entschieden.

Für die Laterne braucht ihr:

  • Moosgummi in rot und weiß
  • Strohpapier in grün
  • leere Flaschen von Joghurt-Drinks, Actimel oder ähnliches
  • Pfeifenreiniger in rot (wir hatten nur grünen da…)
  • einen kleinen Teller oder eine Müslischüssel als Schablone
  • Schere, Leim

Zuerst malt ihr mit dem Teller einen Kreis auf das rote Moosgummi. Wir haben mehrere Pilze gebastelt. Einen großen für die Laterne und mehrere kleine für die Kinderküche. Für den großen Pilz, der aus der Joghurt-Drink Flasche entstanden ist, eignet sich ein kleinerer Teller gut als Schablone. Für die Actimel Flaschen passt eine große Tasse oder eine Müslischüssel gut.

Wenn der Kreis ausgeschnitten ist, macht ihr ein Loch in die Mitte. Um genau die Mitte zu erwischen ist es am besten den Kreis zweimal zu falten und dann ein kleines Loch hinein zu schneiden. Anschließend malt ihr mit der Joghurt-Drink-Flasche noch die richtige Größe auf und schneidet den Kreis in der Mitte dann noch aus. Danach wird das Fliegenpilz-Schirmchen dann an der Falsche befestigt.

Jetzt sind die Punkte für den Pilz dran. Mit einer Schablone werden diese auf das weiße Moosgummi gemalt und anschließend ausgeschnitten. Danach werden diese dann auf den roten Schirm geklebt.

Dann wird noch das Gras aus dem grünen Strohpapier geschnitten und ebenfalls auf die Flasche geklebt.

Zum Schluss kommt dann noch der Pfeifenreiniger oben um die Öffnung. Diesen wickelt ihr einfach dicht um den Verschluss und biegt dann noch einen Haken für den Laternenstab. Bei den Pilzen für die Kinderküche ist das natürlich nicht nötig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Eure Sarah

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply