Schwesternliebe&Wir
Leben mit Kindern

Baby // Unsere Lösung für gerötete und gereizte Haut mit HiPP Babysaft SOS Wundschutz

 

Anzeige

Unser Babymädchen ist nun schon fast 10 Monate alt. Als sie geboren wurde, war es gerade Sommer und ihre Haut war sehr pflegeleicht. Wir haben sie in klarem Wasser gebadet, nach dem Windel wechseln immer viel frische Luft an den Babypo gelassen und ab und an ihre Haut mit Mandelöl oder Kokosöl gecremt. Mehr war nicht nötig und ihre Haut war wunderbar weich und frei von Rötungen. Doch dann wurde es langsam Herbst und Winter. Und die Kälte und die trockene Heizungsluft machten sich bemerkbar. Ihre Haut wurde an vielen Stellen immer trockener und war schnell gerötet. Das sah nicht nur schön aus, sondern es war wohl auch ziemlich unangenehm für sie. Denn sobald diese Stellen für sie erreichbar waren, fing sie an sich zu kratzen. Was das Problem natürlich noch verschlimmert hat! Denn es entstanden teilweise Stellen an ihrer Haut die nicht nur trocken und gerötet waren, sondern auch noch blutig gekratzt wurden.

Gern hätte ich ihre Haut einfach weiterhin nur mit Ölen gepflegt, doch das reichte einfach nicht mehr aus. Also fing ich an verschiedene Cremes auszuprobieren um ihre geröteten und gereizten Hautstellen noch intensiver zu pflegen. Einige Cremes bewirkten einfach gar nichts, andere waren besser. Doch schlussendlich landeten wir bei einem Produkt, was wirklich sehr gut gegen die Problemhaut unseres Babys half: der HiPP Babysaft SOS Wundschutz.

Bio Soforthilfe und Wundschutz von HiPP

Die Wundcreme wurde speziell dafür entwickelt wunder und gereizter Haut schnell und gezielt zu helfen. Denn sie ist voll mit Wirkstoffen die sofort Reizungen und Rötungen lindern, wie Zink, Bio-Mandelöl, Leinsamenöl und Wollwachs. Vor allem im Windelbereich sorgt die Zinkcreme dafür, dass die Nässe nicht an die Haut dringt und diese noch mehr reizt. Deswegen ist diese Creme auch vor allem für den Windelbereich ideal, denn dort bildet sie einen Schutzfilm. Auch wenn wir sie jetzt dafür gar nicht gebraucht haben, denn dank unserer geliebten Lillydoo Windeln hat unser kleines Mädchen in diesem Bereich glücklicherweise eine wunderbare Haut. Aber vielleicht haben wir auch einfach nur Glück und sie ist da einfach unempfindlich.

Ihre Problembereiche sind eher am Oberkörper. Dieser ist leider gerade in den Wintermonaten immer wieder voller roter und wunder Stellen gewesen. Ich habe sie dann immer morgens und abends einmal am kompletten Körper mit reinem Bio-Mandelöl oder Kokosöl eingerieben und zusätzlich die trockenen Stellen am Oberkörper mit dem SOS Wundschutz von HiPP gepflegt. Mit dieser Kombination wurde es ziemlich schnell besser.

Bei der Suche nach einer Creme, die uns bei den Hautproblemen helfen konnten war es mir wichtig, dass diese möglichst frei von verschiedenen Stoffen ist, die eher schädlich für die zarte Babyhaut sind. Und auch wenn es mir natürlich am liebsten gewesen wäre unser Baby nur mit reinen Ölen zu pflegen, so erfüllt die Wundschutz-Creme von HiPP meine Ansprüche schon ziemlich gut. Sie ist nämlich ohne Konservierungsstoffe, parfumfrei, frei von ätherischen Ölen, frei von Silikonen und frei von PEG-Emulgatoren. Und enthält dafür viele gute Inhaltsstoffe, die uns durch diesen Winter geholfen haben. Und das wichtigste, sie hat einfach geholfen! Und übrigens auch nicht nur unserer Jüngsten, die Wundschutz-Creme ist auch  super für größere Kinder und Erwachsene!

Die Gewinner der letzten Verlosungen stehen jetzt fest! Den Romper von Maxomorra hat skavyra (Instagram) gewonnen. Das Libellen T-Shirt von maxomorra geht an Ulrike (Blog) und das Spiel von Pegasus “Hopp Hopp Häschen” an Nathalie Ziller (Facebook). Herzlichen Glückwunsch an euch! Bitte meldet euch mit eurer Adresse per Mail bei mir (hello@schwesternliebeundwir.de).

Eure Sarah

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content



Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Wenn du gern davon ausgeschlossen werden möchtest, dann klicke hier. Hier klicken um dich auszutragen.