Schwesternliebe&Wir
Shoppingtipps

Garten // unser Trampolin von Berg für kleine Sprung-Künstler

Anzeige

Wir haben da etwas Neues, ziemlich tolles in unserem Garten! Wenn wir in den letzten Jahren Freunde besuchten, bei denen ein Trampolin im Garten steht, befanden sich meine Töchter meist die komplette Zeit dort. Sie sprangen und sprangen und hatten dabei immer sehr großen Spaß. So stand für uns schon lange fest: irgendwann brauchen wir das auch in unserem Garten. Und dieses Jahr ist es dann endlich eingezogen: unser Trampolin von BERG!

Wie gesagt wollten wir schon lange ein Trampolin haben. Doch umgesetzt haben wir das lange nicht, weil unser Garten nicht besonders groß ist und es gar nicht so einfach war einen geeigneten Platz zu finden. Da unsere Töchter aber nun immer größer werden und sich die Anschaffung auch noch lohnen sollte, gingen wir das Thema Trampolin jetzt endlich mal an. Außerdem werden wir sowieso innerhalb des nächsten Jahres umziehen müssen und dann ist eines der wichtigsten Kriterien auf jeden Fall auch ein größerer Garten. Wegen des Umzugs haben wir uns dann auch für ein Modell mit Standbeinen entschieden. Ich hätte nämlich am liebsten ein Inground-Trampolin gehabt. Diese gefallen mir optisch einfach viel besser. Aber die damit verbundene Arbeit hätten wir dann doppelt gehabt. Und so steht nun seit drei Wochen endlich ein Trampolin in unserem Garten, welches täglich voller Freude genutzt wird.

Das BERG Champion Trampolin

Bei der Suche nach einem passenden Trampolin für uns landeten wir schnell bei BERG. Wir wollten gern ein langlebiges Modell haben, was auch nach einem Winter draußen noch halbwegs gut ausschaut. Außerdem wohnen wir an einem sehr sonnigen Hang und viele Dinge haben hier schon sehr unter dieser extremen Sonneneinstrahlung gelitten. Deswegen entschieden wir uns auch für das BERG Champion. Es gibt noch eine weitere, noch hochwertigere Kategorie (Elite), aber das Champion entsprach eigentlich schon all unseren Kriterien. Das Video hat uns übrigens bei der Entscheidung sehr geholfen.

Unser Modell hat einen Durchmesser von 330 cm. Das ist die kleinste Größe beim Champion, aber ich finde es trotzdem wirklich groß und mehr braucht es meiner Meinung nach für den Gebrauch zuhause wirklich nicht. Mit dabei war auch das Sicherheitsnetz Deluxe. Richtig gut finde ich bei den Sicherheitsnetzen von BERG den Einstieg. Das Netz überlappt an dieser Stelle und man muss sich etwas hindurchzwängen, um hineinzukommen. Dafür ist es aber auch überhaupt nicht nötig darauf zu achten, dass der Klettverschluss danach verschlossen wird. Denn das vergessen Kinder ja sowieso meist.

Besonders bei dem Modell Champion von BERG sind auch die schräg angeordneten Twinspring Federn. Durch diese Anordnung entsteht eine größere Sprungfläche, da die Ränder besser zum Springen genutzt werden können. Das heißt der Bereich, in dem es sich perfekt Springen lässt, ist bei den schräg angeordneten Federn größer, als wenn diese gerade angeordnet sind. Das ist vermutlich etwas schwer vorstellbar und deswegen verlinke ich euch hier auch nochmal ein Video, in welchem dies richtig gut erklärt ist.

Und für noch mehr Sprung-Spaß sorgt auch das “Airflow” – Sprungtuch. Dieses lässt 50 % mehr Luft als bei herkömmlichen Sprungtüchern durch. Was zur Folge hat, dass der Luftwiderstand geringer ist und damit noch höhere Sprünge möglich sind.

Zum Schluss kommt noch ein ganz kleiner Kritikpunkt von mir. Der Aufbau ist echt mühsam! Ich habe das Trampolin gemeinsam mit meiner Schwester aufgebaut. Und immer, wenn wir dachten, jetzt sei das Schlimmste geschafft, kam noch eine größere Herausforderung. Aber glücklicherweise haben wir das jetzt hinter uns. Und bei unserem nächsten Umzug mieten wir einfach einen riesigen Transporter, in den das Trampolin komplett aufgebaut hinein passt!

Eure Sarah

 

Das magst du vielleicht auch…

2 Comments

  • Reply
    Silja
    25/05/2018 at 21:30

    Oh wie herrlich!
    Ein solches Trampolin steht seit ca. 15 Jahren bei Wind und Wetter und das ganze Jahr über im Garten meiner Eltern. Sie haben es noch nie abgebaut und bisher mussten lediglich Netz und Trittleiter erneuert werden. Es sind schon viele Kinder darauf gesprungen und mittlerweile springen schon meine Kinder darauf. 🙂
    Von dem tollen Trampolin werdet ihr also noch lange etwas haben!

    • Reply
      Sarah
      25/05/2018 at 23:30

      Wie schön das zu hören. Genau darauf hoffen wir auch, denn wir haben wirklich keine Lust es immer wieder abbauen zu müssen.

    Leave a Reply