Schwesternliebe&Wir
Backkünste

Confetti Cake Pops // Leckere Cake Pops im Eisbecher mit Überraschung

Lange habe ich drüber nachgedacht, was ich den dieses Jahr E an ihrem Geburtstag mit in die Kita gebe. Letzten Sommer als C ihren ersten Geburtstag dort gefeiert hat, hatte ich ihr eine Torte gebacken. Leider war es gar nicht so einfach diese dorthin zu transportieren. Wir haben kein Auto und die Kita ist ein ganzes Stück weit weg. Es hat alles irgendwie funktioniert, aber war kompliziert und die Torte hatte dann auch nen kleinen Schaden. Dieses Jahr wollte ich dann etwas, was sich besser auf dem Fahrrad verstauen lässt.

Waffelbecher Cake Pops

Irgendwann kam mir die Idee für Cake-Pops. Aber dann habe ich oft gelesen, dass diese schnell beim Überziehen der Schokolade brechen können. Die Idee diese dann in kleine Eiswaffeln zu stecken gefiel mir schon besser! Und so stand dann der Plan.

Zuerst musste ich einen Kuchen backen. Ich habe mich für Zitronenkuchen entschieden. Da schon die Glasur so süß ist, dachte ich der würde am besten passen.

Rezept Zitronenkuchen

(reicht für etwa 35 Cake-Pops)

250 g weiche Butter
200 g Zucker
4 Eier
Saft einer Zitrone
abgeriebene Schale von 3 Zitronen
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
50 g geschälte gemahlene Mandeln
280 g Mehl

Zuerst werden Butter und Zucker zusammen schaumig geschlagen. Dann gebt ihr nach und nach die Eier dazu und rührt diese unter. Dann kommen noch Zitronensaft und Zitronenschale unter die Eimasse. Nachdem ihr die trockenen Zutaten in einem extra Gefäß vermischt habt, rührt ihr diese zum Schluss noch darunter.

Jetzt kommt alles in eine Kastenform (meine ist 25cm lang) und dann kann der Kuchen auch schon in den Backofen (180°C und 40 Minuten). Macht bitte nach dieser Zeit die Stäbchenprobe!

Rezept Confetti-Cake-Pops

300g Frischkäse oder 250g Butter (schmeckt beides super!)
Zuckerperlen (verschiedene)
kleine Smarties
große Smarties
Waffelbecher (2 Packungen á 16 Becher)
Glasur (die hier funktioniert am besten, denn sie läuft langsam genug herunter!)
Kuvertüre

Waffelbecher Cake Pops

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, muss dieser zerbröselt werden. Danach wird in einer Rührschüssel der Frischkäse oder die Butter mit den Kuchenbröseln verknetet. Das könnt ihr einfach nach Geschmack machen, ich fand beide Varianten sehr lecker. Die Masse ist dann gut formbar, ein bisschen wie Knete.

Waffelbecher Cake Pops

Jetzt können die Eiswaffel bereit gestellt werden. Zuerst habe ich einige kleine Smarties in jeden Becher gefüllt. Dann kommt eine kleine Teig-“Eiskugel” auf darauf. Und dann kann auch schon alles verziert werden! Ich habe überall zuerst sie Glasur (bunte Muffig-Glasur von Dr.Oetker in lila und rot) auf die “Eiskugeln” gegeben. Manche habe ich dann beiseite gestellt und nachdem die Glasur getrocknet war mit Kuvertüre nochmals überzogen. Andere haben wir sofort verziert. Das könnt ihr natürlich ganz nach eurem Geschmack machen! Bei der Glasur ist es sehr wichtig nicht irgendeine zu nehmen. Denn ist diese zu dünn, läuft sie zu schnell herunter. Ich hatte zum Beispiel auch rosa Prinzessin Lillifee Glasur, die gar nicht funktioniert hat.

Waffelbecher Cake Pops

Waffelbecher Cake Pops

Waffelbecher Cake Pops

Viel Spaß beim Backen!

Eure Sarah

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply