Schwesternliebe&Wir
DiY

DIY Ostern // Kressetiere aus Dosen für unseren Esstisch

Letztes Jahr habe ich mit meinen Mädels diese hübschen kleinen Kressehasen aus Klopapierrollen gebastelt. Die Mädels fanden sie wirklich super, leider haben sie aber nicht allzu lang überlebt. Denn beim Gießen geht eben öfters auch mal etwas Wasser daneben und dann weicht das Häschen auch ziemlich schnell auf. Dieses Jahr wollten wir auch gern wieder Kresse züchten. Im Frühling gehört das ja irgendwie dazu. Und wir hatten auch wirklich lange keine Kresse mehr auf unseren Broten.

Dieses Mal sollte es dann eine etwas haltbarere Tisch – Dekoration werden. Zuerst wollte ich Gläser benutzen, aber entschied mich dann für Dosen. Denn so ist es möglich kleine Löcher in den Boden zu bohren, damit überflüssiges Wasser ablaufen kann.

Material Kressetiere

Zuerst werden die Dosen mit der weißen Acrylfarbe angemalt. Ich habe dafür die Dosen auf lange Holzstäbe gesteckt und die Stäbe in ein großes Glas gestellt. So konnte ich die Dose von allen Seiten mit einmal bemalen. Anschließend habe ich die Farbe dann über Nacht trocknen lassen.

Der Rest geht dann ganz schnell. Für die Gesichter habe ich einfach wasserfesten Permanentmarker verwendet. Entstanden sind ein Kücken und zwei Hasen. Obwohl die Jüngste felsenfest davon überzeugt ist, dass das keine Hasen sind, sondern Katzen. Ganz eindeutig ist es so ohne Hasenohren auf jeden Fall nicht!

Danach habe ich noch mit dem Handbohrer und einem Hammer Löcher in den Boden gemacht.

Zum Schluss wird dann die Erde eingefüllt und anschließend kann auch schon die Kresse gesät werden. Wir hatten es allerdings etwas eilig und haben gleich fertige Kresse gekauft. Die Samen kommen dann bei uns erst hinein, wenn alles leer gegessen ist.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Eure Sarah

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Wenn du gern davon ausgeschlossen werden möchtest, dann klicke hier. Hier klicken um dich auszutragen.