Schwesternliebe&Wir
Backkünste

Zitrone aufgerollt // eine Zitronen-Biskuitrolle backen

Seit etwas mehr als einem Jahr bin ich ein großer Fan von Biskuit. Kennengelernt habe ich Biskuit allerdings schon viel, viel früher – da aber immer in dem Zusammenhang mit „ist schwer zu backen“ und so. Ich kann mich noch jetzt deutlich an die Worte meiner Mama erinnern, dass ich den Teig immer ganz genau machen müsste, sonst wird der nix.

Dann kam letztes Jahr die Regenbogentorte. Ich buk das erstere mal selbst Biskuit – und es hat gut funktioniert. Einige Monate später versuchte ich mich dann sogar an einer dreistöckigen Hochzeitstorte aus Biskuitteig. Der gelang nicht ganz so gut, aber das lag wohl eher am Gasherd. Im Elektroherd hat er immer super geklappt.

Und als dann Clara das #ichbacksmir Thema des aktuellen Monats bekannt gab, dacht ich mit – jetzt versuch ich doch mal ne Bikuitrolle! Und zwar mit Zitrone! Ich liebe momentan nämlich Zitronengebäcke aller Art.

Zitronen-Biskuitrolle

Zutaten

  • 4 Eier
  • 150 g Zucker + 1EL
  • 1 Pkt Vanillezucker
  • 80 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 400 g Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 50 g Puderzucker
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Zitronenscheiben (nach Belieben)

Zitronen-Biskuitrolle

Zuerst legt ihr das Backblech mit Backpapier aus und macht euren Backofen an: 200°C, Ober- und Unterhitze. Dann brauch ihr einen Messbecher und mischt erst einmal den Zucker (150g) und den Vanillezucker darin. Dann kommen die Eier in eine Schüssel und werden zusammen mit EL heißem Wasser schaumig geschlagen. Nach und nach gebt ihr nun den vorher gemischten Zucker dazu. Und schlagt dann die Masse noch ein wenig weiter.

Jetzt sind Mehl, Speisestärke und Backpulver an der Reihe. Ihr mischt diese und siebt alles vorsichtig über die Eimasse. Dann alles langsam und gründlich unterheben.

Jetzt kann der Teig auf dem Backblech verteilt werden (ca. 1 cm dick) und kommt dann für 10-15 Minuten in den Backofen. Während dieser bäckt könnt ihr schon einmal ein Geschirrtuch bereit legen. Dieses bestreut ihr mit einem Esslöffel Zucker. Wenn der Biskuit dann fertig gebacken ist, stürzt ihr diesen sofort auf das Geschirrtuch, zieht das Backpapier vorsichtig ab und rollt den Teig mithilfe des Tuches auf.

Während der Teig auskühlt wird die Füllung vorbereitet. Dafür die Sahne aufschlagen und dann Sahnesteif, Puderzucker und Zitronenschale nach und nach dazu geben.

Wenn der Teig ausgekühlt ist könnt ihr diesen dann wieder vorsichtig aufrollen, alles mit der Zitronencreme bestreichen und dann vorsichtig wieder aufrollen. Dann stellt ihr die Biskuitrolle am besten nochmal in den Kühlschrank und später zum Servieren kann sie noch nach Belieben mit Puderzucker und Zitronenscheiben garniert werden.

Zitronen-Biskuitrolle

Zitronen-Biskuitrolle

Zitronen-Biskuitrolle

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und Schlemmen. Mehr Backrezepte von mir gibt es hier. Wenn euch der Artikel gefallen hat und ihr gern mehr von uns lesen möchtet, würde ich euch gern einladen uns auch auf Facebook oder Instagram folgen.

Eure Sarah

Das magst du vielleicht auch…

3 Comments

  • Reply
    Claretti
    02/06/2016 at 11:24

    Liebe Sarah!

    Mh – köstlich sieht deine Rolle aus!
    Toll, dass du dabei bist!

    Liebste Grüße, Claretti

  • Reply
    Cordula
    08/09/2016 at 13:28

    Wahnsinn! Diese Zitronenrolle sieht fantastisch aus. Die werde ich beim nächsten Geburtstag meiner kleiner Schlingel mal ausprobieren 🙂 Danke!

    • Reply
      Sarah
      09/09/2016 at 8:26

      Danke! Ja sie ist auch wirklich sehr lecker.

    Leave a Reply

    Diese Webseite nutzt Google Analytics. Wenn du gern davon ausgeschlossen werden möchtest, dann klicke hier. Hier klicken um dich auszutragen.