Schwesternliebe&Wir
Backkünste

Backen // leckere Zimtschnecken mit Apfel

Beim Aufräumen von unserem Kühlschrank entdeckte ich vor ein paar Tagen Hefe, der vom Pizza-backen übrig geblieben war und musste sofort an Zimtschnecken denken. Das kühlere Wetter weckt anscheinend sofort die Backlust in mir. Und Zimt und Herbst – das passt einfach zusammen.

Als dann E einen Tag Kitafrei hatte, nutzten wir den Vormittag zu Zweit um gemeinsam zu backen und entstanden sich sehr leckere und saftige Zimtschnecken mit ein bisschen Apfel darin. Ich hatte nämlich ein bisschen bedenken, dass das Hefegebäck mir zu trocken sein könnte und hab lieber noch ein bisschen Obst mit hineingeschmuggelt!

Zutaten für den Teig der Zimtschnecken:

  • 75 g geschmolzene Butter
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 75 g Rohrohrzucker (alternativ auch Kokosblütenzucker)
  • 1/2 TL Salz
  • 500 g Dinkelmehl + etwas zum Ausrollen

Zutaten für die Füllung der Zimtschnecken:

  • ca. 3 EL weiche Butter
  • ca. 3 EL Zucker
  • ca. 1 EL gemahlenen Zimt
  • ein Apfel
  • etwas Hagelzucker

Rezept für saftige Apfel-Zimt Schnecken

Zuerst werden die Milch und die Butter vorsichtig in einem Topf erwärmt. Beides sollte nicht wärmer als 45 Grad sein, da sonst der Backhefe stirbt und später nicht aufgeht! In der Zwischenzeit werden die restlichen Zutaten für den Teig in einer großen Rührschüssel gemischt. Anschließend kommen Butter und Milch dazu und der Teig kann geknetet werden.

Danach muss dieser dann erst einmal an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen. Ich stelle ihn meist bei 40 Grad in den Backofen und decke die Schüssel mit einem Tuch ab.

Danach knetet ihr den Teig nochmal durch und rollt ihn dann zu einem Rechteck aus. Darauf kommt dann die Füllung. Die Butter habe ich in kleinen Flocken überall verteilt, den Apfel darüber gehobelt und anschließen die Mischung aus Zucker und Zimt darüber verteilt.

Dann wird der Teig von der langen Seite aufgerollt und in ca. 5 cm große Stücke geteilt. Gebacken werden die Schnecken entweder auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech oder in einer Auflaufform. Diese habe ich vorher noch gut mit Butter eingefettet.

Danach habe ich die Form nochmals abgedeckt für 30 Minuten bei 40 Grad in den Backofen gestellt. So kann der Hefeteig noch gut aufgehen. Anschließend kommt dann noch der Hagelzucker darüber und dann kommt die Form nochmal für ca. 20 Minuten bei 250° C in den Backofen.

Lasst es euch schmecken!

Eure Sarah

 

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply