Schwesternliebe&Wir
DiY

DIY // Unser Wochenplan mit vielen Rezeptideen für die ganze Familie

Seit einiger Zeit bin plane ich konsequent jede Woche unser Essen. Das macht nämlich vieles einfacher. So oft habe ich vorher mittags in der Küche gestanden, das Schulkind hatte Hunger und ich keine Idee! Das hat vor allem mich oft viele Nerven gekostet. Jetzt weiß ich jeden Tag was es gibt und ich kaufe auch dementsprechend ein. Unseren Speiseplan für die ganze Woche bereite ich meist am Mittwoch oder Donnerstag vor. Eingekauft wird dann am Donnerstag und am Freitag. Ich verteile das immer auf zwei Tage, da ich meist in mindestens zwei verschiedene Läden gehe, um all unsere liebsten Produkte zu bekommen.

Bislang habe ich unseren Essenplan immer ausgedruckt. Ich verlinke euch hier gern mal die schöne Vorlage von Saskia. So ein Plan ist wirklich praktisch, blöd fand ich nur immer, dass die Rezeptideen dann nach der Woche immer “weg” sind. Ich hab meist einige Wochenpläne aufgehoben, um später nochmal darauf zurückgreifen zu können. Aber irgendwie war das nicht so optimal, da sich dann so ein Zettelstapel gebildet hat, wo auch hin und wieder mal etwas weg kam.

Und so habe ich jetzt nach einer neuen Idee gesucht. Denn im Grunde muss ich nur das Mittagessen planen. Morgens gibt es bei uns entweder Müsli, Porridge oder am Wochenende auch Brötchen und am Abend einfach Brot mit Aufstrich und Gemüse oder Brezeln mit Gemüse und Äpfeln zum snacken. Das lässt sich ja ziemlich leicht merken und auch für den Einkauf planen. Bzw. muss ich für Obst, Gemüse, Brot und Brötchen sowieso mehrmals in der Woche einkaufen.

Fürs Mittagessen habe ich uns dann jetzt einen Speiseplan gebastelt, bei dem ich die Rezeptideen gleich aufheben kann und der immer wiederverwendet werden kann.

Ihr braucht:

Zuerst nehmt ihr euch euer Holzbrett und streicht es mit der Kreidefarbe. Ich habe die Ecken abgeklebt, weil mit das einfach etwas besser gefällt, als wenn das ganze Brett bestrichen ist. Natürlich könnte das Brett auch einfach so bleiben, aber ich fand die Idee super, dass ich so auch noch kleine Notizen mit drauf schreiben kann. Zum Beispiel, wenn ich einen bestimmten Nachtisch plane oder einen Kuchen backen möchte.

Wenn die Tafelfarbe trocken ist, klebt ihr mit der Heißklebepistole die Klammern auf und befestigt ebenso die Wellpappe am unteren Rand. Diese habe ich dann anschließend einfach umgeschlagen und mit einem Gummi fixiert.

Zum Schluss habe ich dann noch die Wochentage und das Wort “Wochenplan” ausgedruckt (Vorlage gibts hier). Anschließend habe ich die Wörter ausgeschnitten, laminiert, wieder alles ausgeschnitten und dann mit Heißkleber aufgeklebt.

Die einzelnen Malzeiten werden dann noch auf die Eisstäbe geschrieben. Diese kommen immer für die aktuelle Woche an die Klammern. Alle anderen Rezepte kommen unten in das kleine Fach.

Und fertig ist der Essenplan.

Eure Sarah

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply