Schwesternliebe&Wir
DiY

DIY // Ein sommerliches Lesezeichen

Inzwischen sind unsere Mädels in einem Alter angekommen, in dem sie gern auch einmal längere Bücher lesen. Bücher die nicht an einem Abend fertig sind und an denen wir eher ein bis zwei Wochen jeden Abend lesen. Zur Zeit lieben meine Töchter zum Beispiel sehr die Bücher von “Oma und Frieder“. Davor haben wir einige Bände vom “Kleinen Drachen Kokosnuss” gelesen, von dem auch schon wieder zwei neue in meiner Geschenkkiste gelandet sind.

Und so brauchen wir nun auch immer öfter ein Lesezeichen. Zuerst habe ich dann einfach irgendetwas in die Seiten gelegt, doch leider rutschte das auch oft wieder heraus und dann ist es schwer die richtige Seite wieder zu finden. Deswegen haben wir jetzt Lesezeichen gebastelt, die wirklich richtig festhalten und nicht herausfallen können.

Material

Für so ein Lesezeichen braucht ihr:

  • ein farbiges, quadratisches Papier
  • Schere und Leim
  • je nach Wunsch weitere farbige Papiere und evtl. Glitzerleim

Wir haben unser Lesezeichen in Eiswaffel-Optik gestaltet. Es gibt da aber natürlich ganz viele weitere Gestaltungsmöglichkeiten, ganz nach dem eigenen Geschmack oder dem der Kinder.

Ich glaube für die Faltanleitung ist es einfacher sich einfach die Bilder anzusehen. Ich habe eben versucht das Ganze aufzuschreiben, aber irgendwie klingt das alles nicht sonderlich verständlich. Sollte euch bei der bebilderten Anleitung doch etwas unklar sein, so schreibt mir doch einfach kurz ein Kommentar, dann ergänze ich doch noch einen Erklärungstext.

Ab dem Schritt, wo wir die Eiswaffel gestaltet haben, könnt ihr natürlich auch ein ganz anderes Design wählen. Ich habe zum Beispiel auch schon einen Minion und einen Hai gesehen.

Ich habe das Lesezeichen zusammen mit unserer 5-Jährigen gebastelt und ich muss sagen, auch wenn das mit dem Falten nicht auf Anhieb geklappt hat, so hat sie den Rest wirklich super bewältigt. Und das Falten hat dann auch beim 2. Mal super funktioniert.

Da das Lesezeichen auf die Buchseite aufgesteckt wird, fällt jetzt auch wirklich nichts mehr heraus. Und sollte es mal kaputt gehen, dann ist es auch ganz schnell neu gemacht. Denn insgesamt dauert das Basteln lediglich 5 Minuten, sogar mit Gestaltung!

Eure Sarah

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply