Schwesternliebe&Wir
Leben mit Kindern

Kindergeburtstag // Ideen für eine Paw Patrol Party

Unsere Mittlere ist vor kurzem sechs Jahre alt geworden. Als wir ihren Geburtstag planten, stand schnell fest das wir einen Paw Patrol Geburtstag feiern werden. Die Serie ist nämlich sowohl bei uns Zuhause, als auch bei den besten Freunden im Kindergarten sehr beliebt. Dort geht es um eine Gruppe von Hunden, die mit ihren verschiedenen Fähigkeiten immer irgendwen oder irgendwas retten.

Unsere Einladungen für die Paw Patrol Party

Unsere Tochter hat natürlich auch einen Lieblingshund: Skye. Was wohl vor allem daran liegt, dass diese komplett in rosa/pink gekleidet ist. Und diese Farbe steht hier seit Jahren sehr hoch im Kurs. Also haben wir nach einer einfachen Idee für die Einladungskarten gesucht. Schnell kamen wir dann darauf einfach eine pinke Hundepfote auszudrucken und auf der Rückseite alle wichtigen Daten für die Gäste zu vermerken. Unsere Vorlage könnt ihr euch hier herunterladen.

Partyplanung

Für unsere Tochter stand sehr schnell fest, dass sie auf jeden fall draußen feiern möchte. Wir hatten nämlich vor einiger Zeit einen wunderschönen Spielplatz mit Grillhütte entdeckt. Diese konnten wir für wenig Geld mieten und hatten so einen perfekten Ort mit Tischen, Bänken, einer kleinen Stelle für ein Lagerfeuer, einen Spielplatz und einen Bach. Für den Notfall hätten wir uns sogar bei Regen unterstellen können. Da wir draußen feierten habe ich unsere Tochter entscheiden lassen, wieviele Gäste kommen sollen. Schlussendlich waren es 15 Kinder mit unseren eigenen. Am Tag des Geburtstags war ich dann zwar zuerst doch etwas unsicher, ob das nicht doch etwas viel ist. Aber wir hatten noch Unterstützung von zwei weiteren Eltern und es war tatsächlich überhaupt nicht stressig.

Ansonsten habe ich für den Geburtstag einiges vorbereitet, aber keine konkrete Planung gemacht. Am Anfang haben wir die Kinder erst einmal ankommen lassen und die meisten erkundeten dann in der ersten halben Stunde den Spielplatz. Als dann alle da waren haben wir uns zum gemeinsamen Geschenke auspacken getroffen. Danach durfte dann das Buffett gestürmt werden.

Das Partyessen

Beim Geburtstagskuchen habe ich es mir dieses Jahr einfach gemacht. Bei Pinkepank hatte ich den Candycake entdeckt. Diesen habe ich etwas abgewandelt. Bei unserem Bäcker habe ich einen Bisquitboden bestellt und diesen dort auch gleich zweimal schneiden lassen. Dann habe ich eine Frischkäse-Frosting aus 170 g Butter, 500 g Puderzucker und 340 g Frischkäse zusammengerührt und dieses mit roter Lebensmittelfarbe pink gefärbt. Danach wurde die Torte dann in folgender Reihenfolge gestapelt: Boden – Frosting – eine Hand voll Heidelbeeren – Boden – Frosting – eine Hand voll Heidelbeeren – Boden – Frosting – Deko bestehend aus ganz vielen Süßigkeiten und Kerzen. Die Fruchtgummi – Schnecken habe ich auf sie Holzstäbe gesteckt und diese dann komplett im Kuchen versenkt. So wird alles noch etwas stabiler für den Transport.

Eigentlich sollten noch Figuren der Paw Patrol auf die Torte, aber die hatten wir in der Eile beim Zusammenpacken vergessen.

Neben der Torte gab es noch Weintrauben, Kekse, Süßigkeiten und Mini – Pancakes. Diese habe ich in Silikonformen in Knochen- und Pfotenform ausgebacken. Für den Teig habe ich mein liebstes Ofenpfannkuchenrezept genutzt. Dafür rührt ihr einfach 600 ml Milch, 250 g Mehl, eine Prise Salz, einen Esslöffel Butter und ca. 4 EL Zucker zusammen. Damit die Pfannkuchen nicht aufgehen und dann auch schön nach Knochen und Pfoten aussehen solltet ihr ein schweres Mehl verwenden. Roggenmehl eignet sich da zum Beispiel gut.

Da wir ja an einer Grillhütte gefeiert haben, gab es natürlich auch noch Marshmellows, gegrillten Mais und kleine Würstchen. Die konnten sich die Kinder selbst an Spießen grillen.

Unsere Partydeko

Da ich mich in den letzten Jahren immer über die Müllberge bei den Kindergeburtstagen geärgert habe, haben wir dieses Mal bei der Deko gespart. Das Geschirr haben wir von Zuhause mitgenommen. Unser bruchsicheres Geschirr von pandoo war auch hier wieder einmal perfekt. Nur bei den Bechern habe ich Pappbecher mit Skye gekauft. Denn bei den Getränken finde ich es immer sehr praktisch, wenn einfach schnell der Name des jeweiligen Kindes darauf geschrieben werden kann.

Paw Patrol Partyspiele

Ich hatte vorher einige Spiele vorbereitet. Schlussendlich waren die Kinder aber dann einfach zufrieden mit dem Spielplatz, dem Bach und dem Lagerfeuer. Und so haben wir lediglich ein Spiel geschafft und dann noch Masken gebastelt. Trotzdem möchte ich meine Ideen gern mit euch teilen.

Marshall rettet das Rathaus

Dosenwerfen mal anders: mit Bechern oder Dosen wird ein Haus gebaut. Damit dieses auch wirklich brennt, haben unsere Töchter Flammen gemalt. Diese habe ich dann laminiert und so konnten wir auch mehrmals die Häuser vor den Flammen retten. Mit Wasserpistolen mussten die brennenden Häuser dann gerettet werden. Gelöscht war das Feuer, wenn alle Becher umgefallen sind.

Zuma rettet die Tiere

Aus einer Schüssel mit Wasser werden Tiere gerettet: Wir haben die Tiere von Lego-Duplo verwendet, da diese gut schwimmen können. Mit dem Mund, wie bei richtigen Hunden, werden diese dann von den Kindern heraus gefischt.

Rubble baut ein Haus

Die geretteten Tiere brauchen ein Haus: mit Bauklötzen wird gemeinsam ein schönes Haus für die Tiere gebaut. Auch dafür habe ich wieder unsere Legosteine verwendet.

Rocky baut einem Damm mit allem was er finden kann

Da wir an einem Bach gefeiert haben, hat sich das Bauen eines Damms natürlich angeboten.

Skye baut einen Papierflieger

Und zum Schluss die Gastgeschenke

Unsere Geschenktüten haben wir selbst gebastelt. Dafür haben wir wieder die pinken Pfoten von den Einladungskarten ausgedruckt und diese auf Papiertüten geklebt. Hinein kamen dann Süßigkeiten und kleine Bilder der Paw Patrol. Diese habe ich über die Bildersuche gefunden, ausgedruckt und ebenfalls laminiert.

Genauso entstanden übrigens auch unsere Marken, die jedes Kind am Anfang der Party bekommen hat.

Eure Sarah

 

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply