Schwesternliebe&Wir
Werbung

Kinderessen // Unser neuen personalisierten Brotdosen

Werbung

Immer wenn keine Ferien sind, steht morgens gegen 7 Uhr einer von uns Beiden in der Küche und bereitet drei Brotdosen vor. Meist mache ich das, denn dann muss ich mich nicht ums Kinder-anziehen, Zähneputzen und Haare kämmen kümmern. Die Brotdosen und dazu ein Kaffee sind da deutlich angenehmer am frühen Morgen.

Bislang hatte jedes Kind immer eine Brotdose, die dann nach Schule und Kita in den Geschirrspüler kam und am nächsten Morgen sauber wieder heraus. Also zumindest meistens, denn oft ist dieser auch ziemlich überfüllt. Deswegen hab ich unseren Mädels kurzerhand in Kooperation mit Wanapix drei neue Brotdosen bestellt. Und jetzt haben wir immer einen Ersatz, sollte mal etwas nicht sauber sein oder eine weitere Brotdose für den Nachmittag gebraucht werden.

Bei Wanapix gibt es eine riesige Auswahl an personalisierten Fotogeschenken. Bei den Brotdosen habe ich mich für unterschiedliche Modelle entschieden. Die Dosen gibt es nämlich in drei verschiedenen Größen. Unser Jüngste beispielsweise hat schon eine Brotdose mit einer guten Unterteilung, deswegen habe ich mich bei ihr für die kleinste Dose entschieden. Diese hat keinerlei vorgegebene Innenfächer und so kann ich diese frei einteilen. Am liebsten nutze ich dafür Silikon-Muffinförmchen. Unsere Große hat das größte Modell bekommen. Dort passt auch tatsächlich am meisten hinein und die Unterteilung in zwei Etagen ist super praktisch!

Bei der Gestaltung habe ich mir ein vorgegebenes Design ausgesucht. Dann aber noch die Schriftart verändert und natürlich den Namen angepasst. Bei Wanapix ist es aber auch möglich die Dose komplett selbst zu designen. Dafür können eigene Bilder und Fotos hochgeladen werden. Aber auch in den vorgegebenen Designs gibt es schon viele schöne Auswahlmöglichkeiten.

Nach dem Bestellen waren unsere Brotdosen dann schon innerhalb von einer Woche bei uns und wurden sofort begeistert von unseren Mädels genutzt. Nur unsere Mittlere war etwas unzufrieden, dass ich bei ihr so eine „normale“ Schrift verwendet habe. Bei größeren Kindern ist es vermutlich besser, das Design gemeinsam zu machen. Allerdings wollte ich auch vermeiden, dass dann zum Beispiel Elsa auf der Dose ist. Die vermutlich in drei Jahren nicht mehr so beliebt ist wie heute.

Für die Reinigung der Dose mache ich alle Teile – bis auf die bedruckten Deckel – in die Spülmaschine. Da ich fast immer das 70°C Programm nutze habe ich mich das noch nicht getraut.

Eure Sarah

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply

Diese Webseite nutzt Google Analytics. Wenn du gern davon ausgeschlossen werden möchtest, dann klicke hier. Hier klicken um dich auszutragen.