Schwesternliebe&Wir
Erziehung&Entwicklung

Fünf // Und eigentlich bist du doch erst so groß

Immer mal wieder fallen bei uns Sätze, wie “Du bist doch schon…, du kannst das doch schon…”. Ja, zwei unserer Kinder sind schon ziemlich groß. Sie können so vieles schon. Sie sprechen und können uns mitteilen, was ihnen fehlt oder was sie gern möchten. Sie können laufen und sich damit selbstständig alles holen, was sie benötigen. Sie können schon allein auf die Toilette gehen und sogar schon ziemlich sicher Fahrrad fahren. Und wenn sie morgens Hunger habe, dann können sie sich auch allein ihr Müsli zubereiten. So vieles könne sie schon allein, sie sind ja schon so groß.

Diese schon so vorhandene Selbstständigkeit bringt dann schnell eine Erwartungshaltung von uns Eltern hervor, dass unsere Kinder doch nun auch vieles andere schon allein können müssten. Zum Beispiel allein Einschlafen. Gerade, wenn es am Abend mal wieder anstrengend war. Wir mit übermüdeten Kindern den Dusch- und Zähneputzmarathon hinter uns gebracht haben und nun gern unsere Ruhe hätten. Gerade dann erwarten wir schnell zu viel von unseren Kindern. Aber gerade in diesen Momenten sind unsere Kinder nicht schon so groß – sie sind dann erst so groß.

Denn fünf Jahre alt zu sein bedeutet zwar schon so einiges zu können. Aber fünf Jahre sind bezogen auf ein ganzes Leben eigentlich nicht besonders viel. Mit fünf können die meisten Kinder weder lesen noch schreiben. Sie können sich noch kein Essen kochen und brauchen beim Waschen ihrer Haare oft noch Unterstützung. Mit fünf braucht es meist noch Hilfe beim Anziehen der Schuhe und die Uhrzeit können die meisten in diesem Alter auch noch nicht lesen. So vieles können unsere Kinder noch nicht.

Und doch kommt mir immer wieder dieser Gedanke: Du müsstest doch schon, weil du schon so groß bist.

Die letzten Jahre mit ihnen vergingen so rasant. Unsere Kinder haben sich so schnell entwickelt und unglaublich viele Fähigkeiten dazu gewonnen. Immer wieder ist es erstaunlich, wie gut sie zum Beispiel schon Fahrrad fahren können. Oder wie sie Bilder malen. Und doch sind da eben noch so viele Dinge, die unser beiden Großen noch lernen können.

Und zwischen all den vielen Dingen, die sie schon allein können vergesse ich das manchmal. Unsere Kinder sind eben keine kleinen Erwachsenen, die schon fast alles genauso gut können wie wir Eltern. Auch, wenn es uns manchmal so vorkommt. Sie sind eben erst so groß und haben noch so viel vor sich, was sie lernen werden.

Wir als Eltern sollten öfter darauf schauen, was da noch alles vor euch liegt. Denn du bist eben doch erst fünf. Du kannst eben noch nicht allein einschlafen. Und manchmal ist es eben auch genug 4 Stunden in der Kita zu sein. Wenn wir uns immer wieder bewusst machen, was unsere Kinder alles noch lernen werden, dann fällt es uns auch leichter zu akzeptieren, wenn sie etwas eben noch nicht können. Dann heißt es nämlich nicht mehr: Du bist schon so groß, sondern du bist eben erst so groß!

Eure Sarah

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply