Schwesternliebe&Wir
Leben mit Kindern

1000 Fragen an mich selbst // Teil #4 und #5

Und weiter geht es mit dem nächsten Teil der 1000 Fragen an mich selbst. Da ich ja immer noch hinterher hänge gibt es diesmal sogar gleich 40 Fragen mit einmal von mir.

1000 Fragen an mich selbst – #4 und #5

61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?

Nein, eher nicht. Obwohl ich auch daran nicht wirklich glaube. Ich muss da einfach sagen, ich weiß es nicht und ich glaube eben auch daran nicht zu wissen, was da kommt.

62. Auf wen bist du böse?

Momentan auf niemanden.

63. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln?

Nein, nicht mehr. Ich finde es auch ganz schrecklich, da ich vor allem mit Kindern da viele unschöne Erfahrungen gemacht habe. Momentan nutze ich am liebsten das Auto. Das Fahrrad wäre auch eine gute Option und mir deutlich lieber, als Bus und Bahn. Allerdings haben wir momentan keine Anhänger in dem das Babymädchen liegen könnte.

64. Was hat dir am meisten Kummer bereitet?

Als meine Tochter auf der Intensivstation lag nach ihrer Geburt. Ich denke heute noch, dass dies meine Schuld war.

65. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest?

Nein. Ich wollte eigentlich immer Musicaldarstellerin werden.

66. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?

Ich tanze nicht wirklich gern.

67. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr?

Mir ist nicht ganz klar, welche Person damit gemeint ist. Geliebter Mensch oder Geliebter? Bei ersterem wäre die große Akzeptanz, zweiteres hatte ich eher noch nicht.

68. Was war deine größte Anschaffung?

Meine ist schwierig. Als Familie war es definitiv unser Auto. Nur auf mich bezogen, würde ich sagen: mein Fahrrad.

69. Gibst du Menschen eine zweite Chance?

Ich muss zugeben, dass mir das schwer fällt. Aber meist ja.

70. Hast du viele Freunde?

Nein. Ich habe sehr viele Menschen mit denen ich mich richtig gut verstehe. Aber gute Freunde sind es wenige.

71. Welches Wort bringt dich auf die Palme?

Atemlos.

72. Bist du schon jemals im Fernsehen gewesen?

Ja.

73. Wann warst du zuletzt nervös?

Vor der Geburt unserer jüngsten Tochter.

74. Was macht dein Zuhause zu deinem Zuhause.

All die schönen Dinge, die sich hier durch unsere Kinder angesammelt haben. Ihre Kunstwerke an der Wand, meine Lieblingsfotos, das Mobile des Babymädchens in unserem Wohnzimmer und das Loch, welches meine Tochter hineingeschnitten hat, in die Decke unter der ich gerade liege.

75. Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?

Wenn meine Mädels abends schlafen und ich die Wohnung aufräume, läuft nebenbei der Fernseher. Und in unserem Auto ist auch immer irgendein Nachrichten-Sender eingestellt.

76. Welches Märchen machst du am liebsten?

Schneeweißchen und Rosenrot.

77. Was für eine Art Humor hast du?

Ich würde sagen, ich bin eher sarkastisch.

78. Wie oft treibst du Sport?

Gar nicht.

79. Hinterlässt du einen bleibenden Eindruck?

Keine Ahnung. Aber meinen Nachnamen können sich viele merken.

80. Auf welche zwei Dinge kannst du nicht verzichten?

Kaffee und eine Dusche.

81. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest?

Viele Bücher lesen. Ich lese nämlich eigentlich gern, nehme mir aber nie zeit dafür.

82. Was hat dich früher froh gemacht?

Familientreffen und Familienfeiern. Ich habe eine sehr große Familie (der engere Kreis umfasst schon über 50 Personen) und ich habe es immer geliebt, wenn wir uns alle wieder gesehen haben. Das war nämlich leider nicht oft, da es gar nicht so einfach ist mit so vielen Menschen.

83. In welchem Outfit gefällst du dir sehr?

Jeans, Turnschuhe, gestreiftes Shirt und eine Lederjacke. Dazu etwas Schmuck und eventuell einen Schal.

Babyloveevent

84. Was liegt auf deinem Nachttisch? 

Ich habe keinen.

85. Wie geduldig bist du? 

Ich bin nicht geduldig.

86. Wer ist dein gefallener Held? 

Mir fällt da keiner ein.

87. Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst? 

Nein.

88. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten?

Die Patentante meiner Tochter. Wir kennen uns seitdem wir Babys sind.

89. Meditierst du gerne? 

Ich habe es noch nie versucht.

90. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf?

Also wenn dann endlich meine Töchter schlafen und ich quasi allein bin, dann hole ich mir was leckeres zu trinken, mache mir eine tolle Serie an und mache einfach Pause. Also so eine halbe Stunde. Danach widme ich mich dann wieder dem Chaos und den Wäschebergen, das kann ich nämlich nicht ignorieren.

91. Wie heißt dein Lieblingsbuch? 

Ein richtiges Lieblingsbuch habe ich nicht.

92. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über What’s App? 

Der Klassen-Chat meiner Tochter ist eigentlich immer ganz oben. Liegt aber nicht an mir…

93. Was sagst du häufiger: Ja oder nein? 

Ich denke es hält sich die Waage.

94. Gibt es ein Gerücht über dich?

Ich wüsste von keinem.

95. Was würdest du tun, wenn du nicht arbeiten müsstest?

Reisen. Mit meiner Familie die Welt erkunden wäre einfach wundervoll.

96. Kannst du gut Auto fahren? 

Ja. Ich fahre nur meist zu schnell. Und ich brauche immer etwas Zeit um mich an ein Auto zu gewöhnen.

97. Ist es dir wichtig, dass andere dich nett finden? 

Ja. Aber keine Ahnung ob mir das gelingt.

98. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders gemacht? 

So einiges. Die meisten meiner Beziehungen haben mir nicht gut getan.

99. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst? 

Ich gehe am liebsten Essen. Am besten wäre noch Wein dazu. Aber ich bin ja seit über 7 Jahren entweder schwanger oder stillend.

100. Hast du jemals gegen ein Gesetz verstoßen?

Ja, siehe die Auto-Frage. Und da waren auch noch andere Dinge.

Eure Sarah

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply