Schwesternliebe&Wir
Mamagedanken

Du hast doch schon zwei Kinder! – Kinderwunsch

Am Anfang dieses Jahres kam bei uns dieser eine Punkt – wir entschieden uns für ein drittes Kind. Der Wunsch nach einem weiteren Kind war schon lange da und auch sehr groß. Doch da gab es auch lange Zeit den Kopf der mit entschieden hat. Kurz nach E´s erstem Geburtstag begann ich damals mein Musterstudium – das ist jetzt über 2 Jahre her. Das erste Semester verlief gut und wir hatten eine geregelte Kinderbetreuung, sodass ich mich wieder richtig meinem Studium widmen konnte. Das war in den letzten Semestern meines Bachelor-Studiums nicht möglich gewesen. Deswegen kam es auch schlussendlich zu 11, statt 6, studierten Semestern.

Dann ging es weiter ins Wintersemester – die Kinder wurden öfter krank – und das Studium schwieriger. Ich kam wieder nicht so richtig voran und so schoben wir das Thema drittes Kind ganz weit weg. Wir wussten ja nicht, was da so im Studium noch kommen würde. Im letzten Januar dann aber wurde der Kinderwunsch groß – sehr groß! Außerdem merkte ich inzwischen auch deutlich die negativen Auswirkungen der hormonellen Verhütung. So beschloss ich, dass ich darauf definitiv verzichten wollte! Wir machten uns einen groben Plan für das Jahr. Im November hatte ich ein Praktikum geplant. Vor März sollte ich also lieber nicht schwanger werden. In der Uni verlief alles gut. Ich bestand alle meine Klausuren und bin inzwischen bis auf das Praktikum und meine Abschlussarbeit mit allem fertig. Und auch da steht schon der Zeitplan.

Familienwochenende

Aber mein anderer Zeitplan wollte nicht funktionieren

Nach der Hormonspirale beschäftigte ich mich mit natürlicher Familienplanung oder auch kurz NFP. Ich messe seitdem jeden morgen meine Temperatur und trage alle Daten in ein App ein. Diese kann dann sehr genau berechnen, wann mein Eisprung ist und wann meine unfruchtbaren Tage sind. Und so rechnete ich Zyklus für Zyklus den perfekten Tag für eine Schwangerschaft aus, kaufte Unmengen an Frühschwangerschaftstest – und sah in den letzten Monaten so viele mit nur einem Strich, ich kann sie gar nicht mehr zählen. Jeder dieser Teststreifen, die wieder und wieder nur einen Strich zeigten, machte mich so unglaublich traurig. Ja, es tut verdammt weh wenn ein Kinderwunsch unerfüllt bleibt – auch wenn es nicht das erste Kind ist!

Du hast doch schon zwei wundervolle Kinder!

Ja, das stimmt. Meine Töchter sind toll und sie erfüllen unser Leben jeden Tag mit so viel Freude. Aber hier ist einfach noch Platz für mehr. Platz für noch ein oder auch zwei Kinder und der Wunsch, dass dieser Platz ausgefüllt wird ist groß. Ein Kinderwunsch wird nicht kleiner, nur weil schon andere Kinder in einer Familie sind. Der Wunsch wird auch nicht beim vierten oder neunten Kind kleiner. Wenn er da ist, ist er da.

Doch oft hörte ich in letzter Zeit diese Worte. Und irgendwie kann ich sie nicht verstehen. Je länger ich darüber nachdenke, desto weniger verstehe ich sie. Auf der einen Seite ist es wunderschön zwei Kinder zu haben, ich bin unglaublich froh und glücklich das sie bei mir sind. Auf der anderen Seite ist aber ein ganz großer Kinderwunsch nach einem weiteren Kind da. Ein Kinderwunsch, den die Beiden schwer ausfüllen können – denn sie sind ja nicht das Dritte Kind.

Nein, ich verstehe den Satz nicht. Ein Kinderwunsch ist nicht kleiner, oder weniger wert, nur weil es nicht das erste Kind ist.

Eure Sarah

 

Das magst du vielleicht auch…

21 Comments

  • Reply
    Martina von Jolinas Welt
    27/09/2016 at 9:40

    Auch ich kann das sehr gut verstehen. Eigentlich dachte ich wir sind mit 2 komplett, fürs dritte Kind ist auch das Haus weniger ausgelegt, aber das alles ginge, doch da ich 13 Jahre versuchte schwanger zu werden bin ich jetzt leider zu alt, ich fühle mich nicht nur zu alt, nein, die Natur macht da ja auch ganz geschickt dicht :-/
    Mir hat damals nach 13 Jahren Temperaturmethode ein Ovulationscomputer geholfen, denn, es war gar nicht so, wie jeder dachte, dass es ist (bei mir)
    Ich drücke dir die Daumen, dass Nr. 3 nicht mehr so lange auf sich warten lässt und könnte ja jetzt den blöden Spruch bringen “Du bist ja noch jung….” aber es würde jetzt gut passen, also hoffe ich mit für Euch <3

  • Reply
    Katja
    27/09/2016 at 12:12

    Ich finde diesen Satz auch bescheuert! Und er sollte verboten werden, denn was versucht dieser Satz denn wirklich zu sagen? Du darfst dir nicht mehr wünschen, weil du schon etwas hast?
    Ich drücke euch ganz fest die Daumen!
    Herzliche Grüße
    Katja

  • Reply
    Andrea
    27/09/2016 at 14:08

    Der Satz gehört verboten, finde ich auch. Der Kinderwunsch ist nicht mehr oder weniger Wert egal wie viele lebende Kinder man schon an den Händen hält. Davon kann ich ein Lied singen, ja. Ich bin nämlich eine Großfamilienmama und mir sind da schon sehr viele sehr unschöne Kommentare untergekommen. Und nein, ich habe da leider kein dickes Fell entwickeln können. Gerade auch nicht in Bezug auf verlorene Kinder.

    Ich verstehe dich also sehr gut und schicke dir Kraft.

    Viele Grüße
    Andrea

  • Reply
    Anna
    27/09/2016 at 19:39

    Auch ich drücke dir die Daumen. Nach meinen beiden Söhnen war für mich auch immer klar, dass da noch jemand fehlt. Ich habe mir immer drei Kinder gewünscht und bin unendlich dankbar, dass wir noch eine Tochter bekommen durften. Das ist großes Glück. Heimlich, still und leise wäre vielleicht auch noch Räum für ein viertes Kind, wobei ich mittlerweile aber 37 bin und weiterhin arbeiten werde. Deshalb wird diese kleine Stimme in mir vermutlich leise weiterflüstern, aber mein Alltag mit meiner Familie, meine Konstitution nach drei Schwangerschaften und mein Beruf als Lehrerin zeigen eine andere Richtung. Aber alle deine Worte kann ich nachvollziehen und verstehen und daher wünsche ich dir von Herzen dass da bald noch jemand zu euch stoßen wird. Alles Liebe….Anna

  • Reply
    Blogprinzessin
    27/09/2016 at 20:21

    Ja ja ja und zehn mal ja!

  • Reply
    Mother Birth
    28/09/2016 at 18:25

    Liebe Sarah,

    ich stimme dir vollkommen zu. Es gibt keine berechtigteren Kinderwünsche – da kann und darf nicht unterschiedenen werden. Damit trampelt man auf den Gefühlen der Eltern herum, die sich so sehnlichst ein weiteres Kind wünschen.
    Empathie, Verständnis und Einfühlungsvermögen wären angebracht!

    Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass euer Wunsch in Erfüllung geht und eine kleine Seele den Weg zu euch findet <3

    Liebe Grüße
    Mother Birth

  • Reply
    Alma78
    28/09/2016 at 22:02

    Wir haben uns immer drei Kinder gewünscht. Dann kam Tochter, Schreikind, wahnsinnig anstrengende Trotzphasen. Mein Mann, trotzdem er den ganzen Tag außer Haus ist, sagt, er ist ausgelastet. Und ich mache pro-und-kontra-Listen im Kopf. Contra: beide Schwangerschaften Diabetes, ich bin 38J, die Wahrscheinlichkeit für ein krankes Kind steigt. Pro: ich möchte noch ein drittes Kind, ich war zu dritt zu hause, das ist schön gewesen und ist es immer noch! Ich hab nach dem zweiten gar nicht richtig abgeschlossen. Ich dachte ja immer, da kommt noch eines.

    • Reply
      Sarah
      30/09/2016 at 9:40

      Ja, so fühle ich mich auch. Ich hab einfach noch nicht damit abgeschlossen. Ich möchte gern nochmal ein eigenes Baby im Arm halten. Glücklicherweise habe ich wirklich noch viel Zeit und es wird bestimmt alles gut.

  • Reply
    Alma78
    28/09/2016 at 22:04

    Dann kam Tochter2 .

  • Reply
    Yasmin G.
    29/09/2016 at 3:37

    Kann ich sehr gut verstehen. Habe ich auch nach dem 3. Kind noch gehabt. Bekomme jetzt mein 5.tes Kind, bin direkt nach dem vierten wieder schwanger geworden. Und das mit 37 Jahren. Alles Gute !!!! Uns was ganz wichtig ist, nicht verkrampft an die Sache gehen. Irgendwie klappt es dann erst, wenn man loslässt und entspannt. Also weg mit den Frühtests und macht es euch gemütlich…..liebe Grüße Yasmin

  • Reply
    Yasmin G.
    29/09/2016 at 3:37

    Kann ich sehr gut verstehen. Habe ich auch nach dem 3. Kind noch gehabt. Bekomme jetzt mein 5.tes Kind, bin direkt nach dem vierten wieder schwanger geworden. Und das mit 37 Jahren. Alles Gute !!!! Uns was ganz wichtig ist, nicht verkrampft an die Sache gehen. Irgendwie klappt es dann erst, wenn man loslässt und entspannt. Also weg mit den Frühtests und macht es euch gemütlich…..liebe Grüße Yasmin

  • Reply
    Yasmin G.
    29/09/2016 at 3:37

    Kann ich sehr gut verstehen. Habe ich auch nach dem 3. Kind noch gehabt. Bekomme jetzt mein 5.tes Kind, bin direkt nach dem vierten wieder schwanger geworden. Und das mit 37 Jahren. Alles Gute !!!! Uns was ganz wichtig ist, nicht verkrampft an die Sache gehen. Irgendwie klappt es dann erst, wenn man loslässt und entspannt. Also weg mit den Frühtests und macht es euch gemütlich…..liebe Grüße Yasmin

    • Reply
      Sarah
      30/09/2016 at 9:38

      Ach wie schön. 5 Kinder sind toll. Ich habe selbst 5 jüngere Geschwister und finde das Großfamilienleben immer wieder einfach nur schön!

  • Reply
    Eva-Maria
    29/09/2016 at 7:11

    Hallo Sarah! Schade, dass man sich offensichtlich heute dafür rechtfertigen muß,wenn man mehr als zwei Kinder haben möchte……mein Rat: lass all die künstlichen Methoden, um schwanger zu werden weg. Den Fehler habe ich bei Kind Nr Zwei auch gemacht und es dauerte fast zwei Jahre bis ich schwanger wurde. Bin jetzt mit Kind Nr 3 sofort schwanger geworden, weil ich alle diese Methoden weggelassen habe (seinen Zyklus kennt man nämlich durch NFP hinterher trotzdem, nur hat man nicht das exakte Datum und die Sicherheit und geht alles viel entspannter an. Ist ja sogar wissenschaftlich bewiesen, dass die Fruchtbarkeit unter den technischen Daten schwer leiden kann, da unter Druck…… Ganz viel Glück

    • Reply
      Sarah
      30/09/2016 at 9:37

      Ja, dass stimmt ich mache mir da echt viel Stress. Aber lassen kann ich es auch nicht wirklich. Ich bin da einfach zu neugierig.

  • Reply
    Sara
    29/09/2016 at 11:38

    wir durften den Satz auch hören wir hatten 2 Kinder ein Mädchen(08) und einen Jungen(11) als wir sagten wir wünschen uns noch ein Kind sagten auch 90% was ihr habt doch ein Pärchen das ist doch toll warum noch eins? es dauerte diesmal 6 Monate bis wir schwanger wurden, leider hatten wir viel Stress und Umzug und verloren dieses Baby in der 8. Woche nach waren viele der Meinung das war doch ein Zeichen wir sollen froh sein das die anderen beiden gesund sind….(absolut das was man da hören will) Ich viel in ein tiefes Loch warum passiert das und dann auch noch nach 2 gesunden Kindern mit jeweils Bilderbuch Schwangerschaft… wieder ein halbes Jahr später hielten wir wieder einen positiven Test in der Hand wir hatten niemanden erzählt das wir es wieder versuchen da wir keine dummen Kommentare mehr wollten nun ist der kleine Sonnenschein schon fast 1 Jahr bei uns und wir sind froh das wir auf unser Herz gehört haben und nicht auf die dummen Sprüche der Leute. Drücke euch die Daumen das es bei euch auch bald klappt lG sara

    • Reply
      Sarah
      30/09/2016 at 9:36

      Ach, wie schön. Ja, solche Sätze sind einfach nicht richtig in diesem Moment. Vor allem nach einer Fehlgeburt muss das schrecklich sein. Es ist wirklich schön, dass sich bei euch der Wunsch erfüllen konnte!

  • Reply
    Michi
    29/09/2016 at 12:23

    Ich kann dich sooooo gut verstehen. Uns geht es auch so im Moment…. Wenn man sich etwas wünscht, helfen alle lieb gemeinten Sprüche nicht: “Du bist noch so jung.” oder “Du hast ja schon ein Kind.” musste ich mir in letzter Zeit auch des öfteren anhören. Vielleicht kann man es nur verstehen, wenn man es selbst erlebt oder erlebt hat… Ich wünsche dir weiterhin viel Glück und bin immer noch zuversichtlich, dass es klappen wird. 🙂

  • Reply
    Katharina
    29/09/2016 at 12:41

    Ich lebe mit dem Satz, dass ich doch ein wunderbares Kind habe, schon drei Jahre. Manchmal schaffe ich es , das so zu sehen. Ich lebe mit meinem Kind allein und nachdem der Papa sich getrennt hatte, habe ich verzweifelt versucht, ganz schnell jemanden zu finden, der ein Kind will. Das tat allen Beteiligten nicht gut. Inzwischen möchte ich keine neue Beziehung mehr, aber der Kinderwunsch ist da, will gesehen werden. Und manchmal spinnt mein Kopf und ich denke mir Wege aus, wie ich allein noch ein Kind haben könnte. Ich bin bald vierzig und denke, das ist so eine Art Torschlusspanik. Mehr und mehr lebe ich aber in Frieden mit diesem Satz und versuche, dem Leben immer mehr zu vertrauen.
    Ich wünsche Dir Vertrauen dafür, das alles so kommt wie es kommen soll und wie es für Dich, Deine Familie und Dein Leben richtig ist.
    Liebe Grüße

    • Reply
      Sarah
      30/09/2016 at 9:33

      Ich denke auch das alles so kommen wird, wie es gut ist. Ich habe jetzt mit 28 auch wirklich noch viel Zeit. Aber mich stört es ein wenig, dass ein Kinderwunsch irgendwie nicht mehr so wertvoll erscheint, wenn es nicht der Wunsch nach dem ersten Kind ist. Den jedes Kind ist doch auch gleich wertvoll?! Ich wünsche dir auch das alles so kommt wie es gut ist! Das du mit deinem Kind glücklich sein kannst mit oder ohne Partner und evtl zweiten Kind.
      Liebste Grüße

  • Reply
    Jana
    30/09/2016 at 16:18

    Mir bleibt seit zwei Jahren Versuch schwanger zu werden der Wunsch nach wenigstens einem Kind unerfüllt. Ich bin wahnsinnig traurig deswegen, die monatliche Hoffnung und Enttäuschung zehrt wirklich an meinen Kräften. Es ist manchmal kaum auszuhalten. Ich wünsche mir drei Kinder und habe wirklich ANGST, dass es nichts wird. (Untersuchungen ergaben, dass es keine Probleme geben sollte -weder auf meiner noch auf der Gegenseite spricht medizinisch etwas dagegen).
    Ich schreibe jetzt eigentlich eben genau von dem anderen als es hier Thema ist^^ Ich finde mich hier aber auch wieder und kenne deine Empfindungen von mir selbst. Also ich glaube, ich kann dich trotzdem gut verstehen. Ziemlich sicher wird mir ein Kind auch nicht “reichen”.
    Wir haben zwei Hunde. Bei dem Wunsch nach einem zweiten sagten auch viele “Ihr habt doch schon einen”. Ja, aber manchmal braucht das Herz eben noch einen mehr. Hundetechnisch sind wir jetzt komplett und es fühlt sich so einfach richtig und rund an.

  • Leave a Reply