Schwesternliebe&Wir
Unsere Wochenenden

Wochenende // Geburtstage, reiten und ganz viel Sonne

Das letzte Wochenende haben wir mal wieder bei unseren Familien in der Nähe von Dresden verbracht. Bei uns war nämlich letzte Woche ein Feiertag und ein Brückentag. Und weil die Fahrt über 600 km weit ist fahren wir meist nur dort hin, wenn wir ein paar Tage mehr Zeit haben. Am letzten Wochenende standen außerdem zwei runde Geburtstage in der Verwandtschaft an und da wollten wir natürlich gern dabei sein.

Am Mittwochabend fuhren wir dann also los. Leider war die Fahrt alles andere als schön. Es gab viele Staus und selbst in der Nacht gegen 2 Uhr trafen wir noch auf eine Vollsperrung der Autobahn. Glücklicherweise konnten wir da noch rechtzeitig vorher abfahren. Trotzdem war die Fahrt insgesamt viel zu lang und zu warm.

Aber nach einer ordentlichen Portion Schlaf konnten wir dann den nächsten Tag auch wieder genießen. Diesen verbrachten wir mit meinen Eltern und Geschwistern. Wir haben gemeinsam im Garten gespielt, die Tiere gefüttert, im Pool gebadet, die großen Mädels konnten reiten und zum Abschluss gab es noch Leckereien vom Grill und ein Lagerfeuer.

Den Freitag durften Christian und ich dann zu Zweit verbringen. Oma und Opa hatten sich bereit erklärt den ganzen Tag unsere drei Mädels zu hüten. Und so fuhren wir dann gegen Mittag zusammen in die Innenstadt von Dresden. Dort verbrachten wir einen schönen Tag mit leckerem Essen und schlenderten durch die Stadt.

Am Abend war ich aber dann auch sehr froh wieder zurück bei meinen Mädels zu sein. Länger hätte ich es wohl auch nicht mehr ausgehalten. Denn das Babymädchen wird noch sehr oft gestillt und wenn sie dann mal ein paar Stunden nicht bei mir ist, merke ich das deutlich.

Am Samstag waren wir dann auf den Geburtstagsfeiern, wegen denen wir hauptsächlich die lange Reise angetreten hatten. Morgens ging es zu einem gemütlich Brunch in kleiner Runde. Leider ging es dem Babymädchen nicht so gut und so machten wir danach erst einmal eine lange Mittagspause.

Die beiden Großen fuhren dann am Nachmittag mit Oma und Opa schon einmal auf die zweite Geburtstagsfeier. Dort wurde dann viel im Pool gebadet und mit den anderen Kindern gespielt. Am Abend kamen wir dann auch mit dem Babymädchen dazu und verbrachten dann dort einen wirklich schönen Abend. Erst gegen 12 Uhr am Abend machten wir uns dann auf den Rückweg und konnten die Kinder direkt schlafend vom Auto ins Bett transportieren.

Am Sonntag fuhren wir dann wieder nach Hause. Leider war auch die Heimreise wieder lang und kräftezehrend. Und wieder einmal ärgert es mich, dass wir durch die Schule inzwischen so gebunden sind. Früher sind wir nämlich oft dann erst am Montag zurückgefahren um Staus zu umgehen. Aber jetzt landen wir oft mitten im größten Verkehr und sind dadurch oft lange unterwegs.

Mehr Wochenenden von vielen anderen Familien findet ihr übrigens wieder bei Susanne.

Eure Sarah

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply