Schwesternliebe&Wir
Shoppingtipps

Wir lieben Farbe // Airbrush für Kinder mit dem Orbis Power Studio von Revell

Anzeige

Malen, basteln, kneten – all das hat meine Mädels schon immer begeistert. Sie lieben es kreativ zu sein und dabei Neues auszuprobieren. Gern malen sie auf Wände (wir haben inzwischen eine Wand, auf der das erlaubt ist und auf der sie sich austoben dürfen), bemalen die Fenster mit ihren besonderen Fenstermalern oder Drucken mit Stempeln lustige Bilder. Wir haben wirklich schon so einiges mit Farben ausprobiert und schon die verschiedensten Dinge bemalt. Und ich dachte ja, da noch etwas Neues und überraschendes zu finden ist quasi unmöglich. Dann haben wir aber letzte Woche das Orbis Airbrush Power Studio von Revell getestet und fleißig mit Farben gesprüht. Und so etwas hatten meine Mädels tatsächlich noch nie gemacht!

Das Airbrush Basis Set kommt mit allem daher, was für den Start benötigt wird. Neben dem Kompressor, der Spritzpistole und den 6 Farbpatronen zum Airbrushen auf Papier sind auch noch unzählige Schablonen in dem Set enthalten. Auf die hätten meine Mädels zwar auch verzichten können, denn allein das Farbe-spritzen aufs Papier hat bei ihnen eine unglaubliche Faszination ausgelöst, aber in Zukunft werden wir damit bestimmt auch noch viel Spaß haben.

So funktioniert das Airbrush-Set

Am Anfang hatte ich ja die Befürchtung, dass wir gleich eine bunte Wohnung haben werden. Deswegen habe ich zuerst einmal den Tisch gut abgedeckt. Christian hat in der Zwischenzeit den Kompressor zusammengebaut und sich die Funktionsweise angesehen. Die Farbpatronen sehen aus wie normale Stifte. Von diesen muss nur die Kappe angezogen werden und dann können sie in die Düse eingesteckt werden. Wenn diese dabei etwas gedreht werden, rasten sie schneller ein und sitzen dann auch richtig fest. Das ist auch wichtig, denn nur dann kommt auch die Farbe richtig heraus.

Danach wird der Kompressor gestartet und es kann los gehen. Die Patronen verspritzen nur dann die Farbe, wenn das kleine Loch auf der Oberseite der Düse zugehalten wird. So lässt sich das Ganze wirklich einfach steuern und ist nach einer kurzen Übungsphase auch für Kinder ganz einfach zu handhaben.

Unsere Wohnung wurde übrigens nicht bunt! Denn die Spritzpistole lässt sich sehr gut bedienen und die Farbe kommt somit auch nur an die Stelle, wo sie auch hin soll.

Viele verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten

Meinen Kindern hat es ja vollkommen ausgereicht mit dem Airbrush-System einfach nur zu “malen”. Und es war auch wirklich unglaublich faszinierend, wie ruhig und konzentriert die Beiden da saßen und ihre Bilder gestalteten. Ich wollte dann aber auch mal die Schablonen ausprobieren und habe gleich die Gelegenheit genutzt um noch ein paar Geschenkanhänger zu gestalten.

Und auch die Emoji-Schablonen musste ich unbedingt mal austesten. Meine Kinder selbst sind ja noch in einem Alter, wo ihnen sogar dieser Begriff noch fremd ist. Aber vor allem bei etwas älteren Kindern scheinen Emojis ja zur Zeit wirklich sehr beliebt zu sein. Ich musste auf jeden Fall sofort an den Sohn von Sandra und seinen Geburtstagstorten-Wunsch denken.

Wir selbst haben bislang nur das Set für Papier ausprobiert. Es gibt aber neben diesen Farben auch noch weitere mit denen Textilien und Tatoos gestaltet werden können. Meine Mittlere hat ja sofort ein Shirt herausgekramt, als ich ihr das erzählt habe. Aber ich hatte dann doch noch etwas Bedenken, da Textilfarbe ja nochmal etwas anderes ist als diese fürs Papier. Aber wir werden einfach noch etwas üben und dann bestimmt auch bald einmal ein T-Shirt gestalten. Vor allem mit den Schablonen können da bestimmt tolle Ergebnisse erzielt werden.

Die Suprise-Box von reisenthel hat Lucienne Kotte gewonnen. Das Spiel “Fuchs du hast das Huhn gestohlen” hat Lisa Queck gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Bitte meldet euch per Mail bei mir.

Eure Sarah

 

Das magst du vielleicht auch…

1 Comment

  • Reply
    Romyna sternberg
    20/12/2017 at 10:13

    Das Airbrush Basis Set klasse bericht ich denke ich sollte das auch mal mit mein kindern probiern find das wicklich klasse !

  • Leave a Reply