Schwesternliebe&Wir
Leben mit Kindern

Unerfüllter Kinderwunsch und eine Studie von Ritex #Werbung

Das Thema Kinderwunsch war bei uns nicht immer ein ganz einfaches. Zuerst kam unsere große Tochter – nicht geplant – aber doch erwünscht zu uns. Wir hatten zu dem Zeitpunkt nicht damit gerechnet Eltern zu werden und so brauchten wir wohl erst einmal ein wenig Zeit um uns an den neuen Gedanken gewöhnen zu können. Irgendwann überwog dann nur noch die Freude auf und über dieses wunderbare Kind.

Nach dem ersten halben Jahr mit ihr beschlossen wir, dass wir gern ein zweites Kind hätten. Wir haben beide Geschwister, die einen kleinen Altersabstand zu uns haben. Beide haben wir das als sehr schön in Erinnerung und so wollten wir das für unsere Kinder auch. Doch so einfach – wie wir gedacht hatten – war es dann doch nicht schwanger zu werden. Woran das genau lag kann ich nicht genau sagen. Vermutlich hing es mit dem  Stillen zusammen. Klar, stillen ist jetzt nicht gerade eine sichere Verhütungsmethode. Aber die Möglichkeit, dass eines unerfüllten Kinderwunsches draus resultiert ist definitiv gegeben. Ich war auf jeden Fall kurze Zeit nach dem Abstillen dann wieder schwanger. Und unsere zweite Tochter wurde 20 Monate nach der Großen geboren.

Nach den beiden Mädels entschieden wir uns erst einmal dazu mit unserem weiteren Kinderwunsch vorerst zu warten. Andere Dinge standen nun erst einmal im Vordergrund. Erst als beide Kinder aus dem Kleinkindalter rausgewachsen waren entschieden wir uns dann für ein drittes Kind. Ich hatte inzwischen komplett damit aufgehört hormonelle Verhütungsmittel zu verwenden und nutzte die NFP-Methode. Dadurch konnte ich ganz genau meine fruchtbaren Tage errechnen. Eigentlich sollte es also ganz leicht sein wieder schwanger zu werden. Das war es leider nicht. Diesmal dauerte er über ein halbes Jahr, bis ich endlich den positiven Test in den Händen halten durfte. Die möglichen Gründe sind vielfältig: wir hatten ein wirklich stressiges Jahr mit Firmengründung, sehr viel Arbeit und einigen sehr herausfordernden Leistungsnachweisen in der Uni. Auch habe ich E in der Nacht noch bis zum letzten Sommer gestillt.

ritex-schwangere-frau

Schwanger werden ist also oft nicht so einfach. Es braucht meist etwas Geduld. Manchmal kann dies natürlich auch eine medizinische Ursache haben und einige Paare können nur mittels künstlicher Befruchtung ihren Kinderwunsch erfüllen. Doch vorher gibt es noch viele andere Möglichkeiten um den Kinderwunsch zu begünstigen. Wichtig ist es zum Beispiel Stress zu reduzieren und auch rauchen kann eine Ursache sein – in den Fällen merkt der Körper, dass hier keine optimalen Vorraussetzungen für eine Schwangerschaft vorhanden sind. Beides klingt eigentlich sehr logisch, aber manchmal liegt die Lösung auch eigentlich sehr nah, ist aber eher nicht so leicht zu erkennen.

ritex-kinderwunsch-gleitmittel

Von Ritex gibt es zum Beispiel ein Gleitmittel, was den Kinderwunsch begünstigt. Das Gleitmittel etwas damit zu tun haben könnte, war mir ehrlich gesagt völlig neu! Doch die Forschungen an der Universität Münster haben ergeben, dass Gleitmittel-Stoffe wie Parabene und Phtalate hormonähnliche Wirkung auf die Spermien entfalten können. Das wirkt sich nicht gerade positiv auf diese aus und kann einer gewünschten Schwangerschaft somit im Wege stehen. “Nach fast dreijähriger Entwicklungszeit hat Ritex das Ritex Kinderwunsch Gleitmittel zur Marktreife gebracht, das den pH-Wert der Vaginalschleimhaut während der fruchtbaren Tage und die natürliche Umgebung für Spermien erhält, damit sich diese gut fortbewegen können.” ist auf der Seite von Ritex nachzulesen. Für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch ist dies dann wohl auf jeden Fall ein möglicher Lösungsversuch. Natürlich ist dies kein Wundermittel und möglicher Stress oder andere Ursachen für den unerfüllten Kinderwunsch können damit nicht reduziert werden. Doch vielleicht ist dies für manche Paare auch der Lösungsweg.

ritex-kinderwunsch_bett

Wäre euch denn bewusst gewesen, dass herkömmliche Gleitmittel für Spermien hinderlich, bzw. im Extremfall sogar tödlich sein können?

Eure Sarah

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply