Schwesternliebe&Wir
Werbung

Missgeschicke im Alltag // vom Smartphone in der Waschmaschine

Anzeige

Ich liege im Bett und habe keine Lust aufzustehen. Ausnahmsweise bin ich mal allein Zuhause. Ich bleibe noch ein wenig liegen und schaue auf meinem Smartphone durch die sozialen Netzwerke. Irgendwann springe ich auf. Gleich kommen bestimmt alle wieder nach Hause und ich wollte doch noch fix das ein oder andere erledigen. Schnell ziehe ich das Bettlaken ab, stelle die Waschmaschine an, räume auf und gehe duschen. Als ich wieder aus der Dusche steige, sehe ich es! Zwischen den Wäschestücken schwimmt mein Smartphone in der Waschmaschine! Hecktisch stoppe ich das Program und hole es heraus. Natürlich ich es komplett nass geworden.

Schnell lege ich es auf die Heizung und lese nach, was ich jetzt am besten tun sollte. Natürlich war es genau das Falsche das Smartphone auf die Heizung zu legen! Also schnell wieder runter. Wie ärgerlich, dass ausgerechnet so ein teures Gerät in der Waschmaschine landen musste! Und auch noch eines, auf das ich wirklich ungern verzichte.

Nachdem ich es dann  einige Tage lang habe trocknen lassen habe, hatte ich wirklich großes Glück. Alles funktionierte wieder! Aber das ist leider nicht immer so. Die meisten elektronischen Geräte sind sehr empfindlich bei Wasserschäden. Und die passieren in einem Hauhalt mit Kindern wirklich schnell! Ich sage meinen Mädels zum Beispiel wirklich oft, dass sie doch bitte ihre Wasserbecher außer Reichweite ihrer Ellenbogen stellen sollten. Aber wo stehen sie immer? Genau, an der ungünstigsten Stelle! Nämlich dort, wo sie ganz fix umfallen können. Aber ich muss zugeben, dass ich auch nicht besser bin. Oft sitze ich mit meiner Kaffeetasse oder einem anderen Getränk am Schreibtisch. Und auch da geht gern mal etwas daneben. Das ich dabei noch nichts kaputt gemacht habe ist auch eher Glück gewesen.

Solche Missgeschicke passieren oft schnell. Und bei vielen Wertgegenständen im Haushalt ist das sehr ärgerlich. Da splittert vielleicht das Display des Smartphones, das Laptop überhitzt oder die Waschmaschine funktioniert plötzlich nicht mehr. Und irgendwie passiert sowas dann immer in einem Moment, in dem gerade kein Geld für ein neues Gerät übrig ist!

Schön ist es dann, wenn sich jemand anderes darum kümmert und den Schaden übernimmt – so wie es die Wertgarantie macht, eine Versicherung für Schäden im Alltag. Denn diese passieren, egal wie gut wir sonst organisiert sind. Und im Familienalltag – der oft hektisch ist – geht das vermutlich sogar noch schneller. Schön ist es dann, wenn sich einfach jemand darum kümmert, den Schaden übernimmt oder sich am Neukauf beteiligt.

Kennt ihr solche Missgeschicke? Erzählt doch mal, was euch schon so passiert ist?

Den Bären-Body von Maxomorra hat Tanja Bumb gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Bitte melde dich bei mir per Mail oder Facebook-PN.

Eure Sarah

 

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply