Schwesternliebe&Wir
Food

Aus der Küche // lecker und schnell mit der HelloFresh-Kochbox

Anzeige

Ich bin schon lange ein großer Fan davon mir frische Lebensmittel online einfach liefern zu lassen. Lange Zeit hatten wir ja gar kein Auto und damals fing es dann an, dass ich mir eine regionale Obst- und Gemüsekiste bestellte. Nach und nach wurde diese Kiste immer größer und voller. Da waren dann nicht mehr nur Obst und Gemüse drin, sondern zum Beispiel auch Milchprodukte. Super praktisch muss ich sagen! Denn es ist einfach toll, wenn die Essenbestellung Zuhause am Laptop getätigt werden kann. Und dann kommt sie auch noch vor die Haustür. Irgendwann später entdeckte ich dann das Angebot an Kochboxen online und war schnell überzeugt. Fertig zusammengestellte Gerichte mit den Zutaten in der richtigen Menge. Perfekt! Da ist einfach alles zum Kochen beisammen und ich muss nicht nach außergewöhnlichen Gewürzen suchen.

Enttäuscht war ich dann aber, als diese eine Kochbox geliefert wurde. So viel unnötiger Verpackungsmüll! Ich weiß nicht mehr von welchem Anbieter diese Box kam, aber ich bestellte sie schnell wieder ab.

Doch eigentlich gefiel mir das Konzept an sich sonst richtig gut. Auch die Gerichte waren lecker und so beschloss ich den Kochboxen noch einmal eine Chance zu geben – diesmal mit einer Kochbox von HelloFresh. Da ich ungern lange in der Küche stehen will, entschied ich mich für eine Zeitsparen-Box. In dieser befinden sich dann nur Rezepte die nicht länger als 30 Minuten dauern. Perfekt für unseren Familienalltag, denn mehr Zeit bleibt unter der Woche nicht zum Kochen. Und auch am Wochenende will ich lieber Zeit mit meinen Liebsten, als mit dem Kochen verbringen und dabei aber trotzdem ein leckeres Essen haben.

Die HelloFresh Kochboxen

Bevor die Kochboxen von HelloFresh zu euch nach Hause kommen können, müssen sie natürlich online bestellt werden. Das geht ganz einfach, indem zuerst eine Personenanzahl (2 oder 4) ausgewählt wird. Anschließend kann noch zwischen 3 oder 5 Mahlzeiten pro Woche gewählt werden. Im nächsten Schritt könnt ihr dann noch Vorlieben auswählen. Ich habe hier “Zeit sparen” gewählt. Es gibt übrigens auch die Möglichkeit sich speziell Gerichte für den Thermomix zusammenstellen zu lassen!

Und dann heißt es nur noch warten auf den Paketboten! Bei der Lieferung war ich übrigens dann sehr positiv überrascht. Beim Auspacken kam wirklich sehr wenig Verpackungsmüll zusammen. Die Lebensmittel waren für jedes Gericht einzeln in eine Papiertüte gepackt worden. Diese lässt sich später super für den Biomüll nutzen. Und dann gab es lediglich eine weitere Kühlverpackung. Keine zusätzlichen Tütchen und Folien, wie ich es von meiner letzten Kochbox in Erinnerung hatte.

Die Kochbox im Alltag

Zuerst habe ich mir die Rezepte einmal genauer angesehen. Alle waren nicht wirklich kindertauglich. Also nicht für meine Kinder, denn Wildkräutersalat würden sie wahrscheinlich niemals anrühren. Christian und mir erging es beim Anblick der Gerichte allerdings ganz anders. Wir konnten uns kaum entscheiden, was wir zuerst kochen wollten. So lecker sah alles aus!

 

Aber natürlich eignet sich die Box trotzdem für die ganze Familie, denn mit ein wenig Geschick lassen sich die meisten Gerichte schnell abändern. So kann der gebackene Camembert anstatt mit Wildkräuter-Bulgur Salat auch einfach mit einem Baguette und Gurkensalat gegessen werden.

Es gab also für uns geschmacklich ganz tolle und neue Gerichte und auch die Mädels hatten etwas davon. Aber gerade beim Essen sind Kinder so unterschiedlich, dass es wahrscheinlich auch wieder einige geben wird, die auch komplett alles mit essen.

Was bei mir nicht ganz gestimmt hat war die Zubereitungszeit. Ich habe immer etwas länger gebraucht als angegeben. Das kann auf der einen Seite daran liegen, dass ich eben zusätzlich noch ein Kindergericht gekocht habe. Und andererseits daran, dass ich nur eine sehr kleine Küche habe und zwischen fast jedem Arbeitsschritt aufräumen muss um wieder Platz zu schaffen. Aber da ich nicht wirklich viel länger für die Zubereitung brauchte, wird diese vermutlich in den meisten Fällen in dem angegebenen Rahmen bleiben.

Insgesamt sind die HelloFresh Kochboxen schon wirklich super praktisch. Die Lebensmittel kommen in der perfekten Menge nach Hause, die Rezepte sind immer richtig lecker und auch die Qualität der Lebensmittel ist überragend! Ich glaube im stressigen Alltag kann so eine Box wirklich viel Erleichterung bringen. Bei uns momentan zum Beispiel in der kommenden Wochenbettzeit. In der ich schon gern frisch kochen möchte, aber eigentlich keine Lebensmittel im Supermarkt zusammensuchen möchte.

Habt ihr denn schon einmal Kochboxen online bestellt? Wenn ja, wie zufrieden wart ihr damit? Und HelloFresh gibt es übrigens auch auf Facebook und Instagram. Dort findet ihr immer wieder tolle Rezeptideen, unter anderem auch aus den aktuellen Kochboxen!

Und dann gibt es auch für euch noch eine tolle Überraschung. Mit dem Gutscheincode HALBSCHWESTERN bekommt ihr insgesamt 30 Euro Rabatt auf eure ersten zwei Hello-Fresh Boxen. Also jeweils 15 Euro auf jede Box! Gültig ist der Gutschein bis zum 31.07.2017.

Eure Sarah

Das magst du vielleicht auch…

No Comments

Leave a Reply