Schwesternliebe&Wir
Leben mit Kindern

Guten-Morgen-Chaos mit Kindern und Danone Actimel für mich

Anzeige

Es ist morgens um 6 und mein Wecker klingelt. Natürlich wird auch das Babymädchen davon wach und ich hoffe, dass ich sie schnell noch einmal in den Schlaf stillen kann. Meist klappt das ganz gut und sie schläft schnell wieder ein. Dann muss ich nur noch möglichst fix mich selbst motivieren aufzustehen. Wirklich gut sind meine Nächte zur Zeit selten. Meist schlafen meine Kinder zwar alle fast durch, allerdings klappt das bei den zwei Jüngsten nur, wenn sie ganz nah an Mama gekuschelt sind. Wirklich erholsam ist dieser Schlaf zwischen meinen zwei Wärmflaschen meist nicht, aber dafür umso schöner.

Ich bin also müde und Zeit ist auch nicht mehr viel. Schnell müssen die Brotdosen gerichtet werden. Und am besten sollen diese auch noch richtig schön aussehen, damit das Schulmädchen den Inhalt auch isst. Die ist nämlich manchmal ein wenig mäkelig und so richtig hab ich immer noch nicht durchschaut was sie mag. Das kann sich nämlich auch schnell von einem Tag auf den anderen ändern. Aber gut. Ich gebe mein Bestes und trinke nebenbei immer mal einen Schluck Kaffee. Naja, eigentlich steht dieser neben dem Frühstückschaos und wird kalt bis ich an den ersten Schluck denke. Denn nebenbei haben die Mädels natürlich auch noch Hunger der nicht warten kann und den Elsa-Zick-Zack-Zopf muss ich auch noch flechten. Und habe ich eigentlich schon geschaut, ob wirklich alle Hausaufgaben richtig erledigt wurden?

So ein Morgen ist vor allem, seitdem wir ein Schulkind haben immer ein wenig chaotisch. Und immer habe ich keine Zeit selbst etwas zu essen um fit zu sein für diesen Morgen. Also die habe ich dann irgendwann später, aber ich muss ja früh schon möglichst fit sein! Ich könnte zwar eher aufstehen, aber das kommt nach den Nächten momentan nun wirklich nicht in Frage!

Also musste eine andere Lösung her. Ich habe es zuerst mit einem Fruchtjoghurt probiert. Doch dieser verschwindet irgendwie auch immer schon nach zwei Löffeln unter dem Küchenchaos. Vielleicht wäre ein Schokoriegel ja eine Option? Aber Schokolade gleich als Erstes am Morgen muss nun auch nicht sein!

Und dann habe ich mal Danone Actimel aus der Reihe „Stay Strong – Schütteln, Trinken, Startklar und der Tag kann kommen!“ in den neuen Sorten Actimel Heidelbeere-Mace und Limette-Ingwer-Yuzu ausprobiert. Ich liebe ja alles mit Heidelbeeren und trinken geht eben auch viel schneller als löffeln! Also wirklich perfekt für mich, die nie Zeit am morgen hat und trotzdem fit in den Tag starten muss.

Und tatsächlich hilft mir Actimel nun am Morgen ein klein wenig fitter in den Tag zu starten. Und dabei sind die kleinen Drinks auch noch unglaublich lecker, sodass ich immer ein wenig aufpassen muss damit ich noch etwas abbekomme. Denn ich bin nicht der einzige Heidelbeerfan in unserer Familie!

Eure Sarah

Dieser Beitrag wird von Actimel unterstützt.

 

Das magst du vielleicht auch…

1 Comment

  • Reply
    Lotti
    01/11/2017 at 23:04

    Hallo Sarah, manche Werbung kommt wirklich plump daher. Und zu eurem Lebensstil passt das Produkt doch eigentlich auch nicht?! Einerseits das Verhältnis Verpackungsmüll zu Inhalt und dann auch der hohe Zuckergehalt? Den goldenen Windbeutel hat Danone sich damit auf jeden Fall schon einmal verdient.
    Hoffentlich hat sich die Bezahlung wenigstens gelohnt. Mir als Leserin vergeht die Lust…

  • Leave a Reply